Bauarbeiten Eurogate II

Forum für alle Beiträge die sonst in keine Kategorie passen.
Antworten
charlotte
Beiträge: 90
Registriert: So 1. Sep 2013, 12:26

Bauarbeiten Eurogate II

Beitrag von charlotte » Sa 16. Mär 2019, 17:49

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner,
das Abholzen der Bäume auf der Seite der Blamauer-Gasse erinnert daran, dass die Bauarbeiten für die Schule und die Wohnungen im südlichen Teil des Eurogate bevorstehen. Diese werden große Mengen an Staub verursachen, welche wiederum durch die Umluftanlagen überdurchschnittlich viel in unsere Wohnungen dringen werden. Ich gestehe, ich fürchte mich jetzt schon davor, jahrelang täglich Staub wischen und wöchentlich intensiver putzen zu müssen, :(
Hat jemand eine Idee, wie man die vermehrte Verschmutzung bedingt durch die Luftzirkulation vermeiden kann? Spontan ist mir nur eingefallen, die Steuereinheit für die Luftmenge auf 0 zu stellen und/oder die Lüftungsinstallationen mit Tüchern abzudecken, um wenigstens das Gröbste abzufangen.
Wie soll man mit diesem Problem umgehen?

Cajo
Beiträge: 159
Registriert: Di 3. Jan 2012, 14:01
Wohnort: BPL2 im ÖSW

Re: Bauarbeiten Eurogate II

Beitrag von Cajo » Mo 18. Mär 2019, 12:39

Hallo

Also zumindest die Umwälzanlage bei ÖSW hat eine riesige Filtereinheit im Lüftungsraum um gerade solche Dinge zu vermeiden.

Sofern die Wartung also angepasst wird, sollte es im Innenraum keine Probleme geben.

dci
Beiträge: 273
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 21:21

Re: Bauarbeiten Eurogate II

Beitrag von dci » Di 19. Mär 2019, 16:54

In den ARWAG-Bauten haben wir das bereits hinter uns (BAI und Trienna) und die Filter haben den Staub zurückgehalten. Soweit ich mich erinnere, wurden sie in diesen ersten Jahren (2012-2016) auch häufiger gewechselt.

Die Balkone waren in dieser Zeit natürlich komplett zugestaubt.

charlotte
Beiträge: 90
Registriert: So 1. Sep 2013, 12:26

Re: Bauarbeiten Eurogate II

Beitrag von charlotte » So 24. Mär 2019, 11:23

Oh, das beruhigt mich ein wenig. Zur Sicherheit werde ich auch bei meiner Hausverwaltung nachfragen, was die dazu sagen.

Antworten