Seite 6 von 6

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Di 15. Okt 2019, 19:11
von PeKlPa
Stimmt, ich habe heute darauf geachtet und keinen einzigen Zug mehr gehört oder gespürt.

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Mi 4. Dez 2019, 14:58
von mario
Hallo
Jetzt war zwar einige Wochen alles super aber mir kommt vor als würde es wieder langsam schlimmer werden. Weiß zufällig jemand von euch was die Lösung war und ob ich mir das einbilde dass es wieder schlimmer wird.
Gruss mario

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Mi 4. Dez 2019, 23:20
von Unclesam
mario hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 14:58
Jetzt war zwar einige Wochen alles super aber mir kommt vor als würde es wieder langsam schlimmer werden.
Bei uns ist es das gleiche - Mitte Oktober war es plötzlich (so gut wie) vorbei und seit einiger Zeit fallen uns jetzt wieder vermehrt Züge negativ auf - uns würde auch echt interessieren woran das liegt...

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Mo 9. Dez 2019, 19:13
von PeKlPa
Könnte aktuell an den Temperaturen liegen, das war in den Vorjahren auch so, sobald es wirklich kalt wurde.

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 20:52
von dci
Wir spüren (noch?) nichts. ARWAG Bauteil I.

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Do 19. Dez 2019, 00:38
von Joule
ARWAG Bauteil I - bei uns sind die Erschütterungen und das Grollen bereits wieder sehr stark. Die Vitrinentüren scheppern wieder! :o :shock:

Die Temperaturen sind es ziemlich sicher NICHT!
Im Sommer wäre es sonst zu heiß gewesen, im Winter zu kalt, im Frühjahr und Herbst zu gemäßigt!
Es gab hier ja immer Perioden ohne Lärm- und Erschütterungsprobleme (insbsonders nach Bezug und die erste Zeit danach; dann bei uns die erste Störung mit dem Bau von BAI unmittelbar vor uns...das hat aber dann auch wieder sehr schnell aufgehört....).

Im Frühherbst (Oktober?) gab es ja ein- bis zwei Wochen, wo es völlig ruhig war - nicht einmal ein Surren war wahrzunehmen! Ich bin mir nicht mehr sicher - möglicherweise war dies ja auch unmittelbar vor der Nationalratswahl .... :lol: :roll: ....ein Schelm ist, wer Böses denkt...

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Do 19. Dez 2019, 22:28
von PeKlPa
Ich glaube, die Arwag-Bauten sind ein wirklicher Spezialfall, da hat man ja eigentlich immer was von der Schnellbahn bemerkt.
Bei uns im ÖSW eigentlich kaum, nur ganz, ganz leicht, wenn es kälter war (darum glaube ich sehr wohl, dass es mit Temperaturen zu tun hat) - und jetzt, seit die Schule gebaut wird wirklich deutlicher. Die BAI-Bauten wiederum haben wir nicht gespürt. Aber die sind auch deutlich weiter weg als das, was sich jetzt vor unseren Fenstern tut.

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Verfasst: Mi 22. Jan 2020, 16:57
von mario
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass der Lärm war mit der Baustelle oder den Temperaturen zu tun hat. Aber wer weiß das schon so genau. Fakt ist aber dass es wieder lauter geworden ist und das kann ja wohl niemand abstreiten ....... bin ja nur mal gespannt was wir dann im Sommer machen wenn es immer noch laut ist?????
Ach ja ......... diesen Sommer war es nicht so laut weil angeblich die ÖBB messungen durchgeführt hat --> dadurch sind die Züge nicht ganz so schnell gefahren würde ich mal annehmen ........ aber das ist alles nur hörensagen
Es wird aber sicher nicht einfacher weil der Intervall von den Zügen deutlich erhöht wurde ......... und ich persönlich höre fast immer nur die Züge die nicht in St.Marx stehen bleiben.
Aber lassen wir uns überreaschen was sich diesen Sommer so tut

Gruss Mario