Bahnlärm/ - Erschütterungen

Der Bereich für Berichte zu Einbrüchen, Diebstählen, Vandalismus, etc.
Unclesam
Beiträge: 140
Registriert: Do 23. Feb 2012, 08:36

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von Unclesam » So 27. Aug 2017, 11:07

Ja, wir hören die Bahn seit kurzem auch wieder stärker, wobei es noch nicht so schlimm ist wie im Winter. Nachdem es zwischendurch recht ruhig war, hatte ich wirklich die Hoffnung, dass es nur an den tiefen Temperaturen gelegen ist, aber scheinbar war das zumindest nicht alles. Vielleicht hängt es wieder mit den Bauarbeiten zusammen? Die haben ja um den Stationseingang in letzter Zeit einiges aufgegraben bzw betoniert... und das war ja auch eine Erklärung warum es am Anfang so laut war, da hat man ja auch gesagt dass war die Baustelle auf Bauplatz 7... das wär jedenfalls meine Hoffnung, weil dann sollte es auch bald wieder besser werden - außer der Winter wird kalt ;-)
BPL 6 - ARWAG - Bauteil I

Joule
Beiträge: 9
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 00:13

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von Joule » Mo 8. Apr 2019, 13:35

Hallo,
nachdem jetzt in c. den beiden letzten beiden Wochen der Bahnlärm wieder sehrr heftig ist, wollte ich nachfragen, wie es bei Euch ist.
Bei uns vibriert der Boden, Kastentüren scheppern, lautes Grollen ist zu hören... :( :shock: :shock:
An den tiefen Temperaturen kann es derzeit ja nicht liegen...im Winter war die Bahn kaum bis gar nicht wahrzunehmen. Hat also sicher nichts mit Temperatur zu tun - und die Bauarbeiten von den neuen Gebäuden sind viel zu weit entfernt.
Neuer Fahrplan? Ich gehe davon aus, dass es mit Geschwindigkeiten oder technischen Details der Bahn zu tun hat.
Sollte irgendwer nähere Infos dazu haben, würde mich das sehr freuen. Bitte auch um Rückmeldung von Betroffenen...

Unclesam
Beiträge: 140
Registriert: Do 23. Feb 2012, 08:36

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von Unclesam » Mo 8. Apr 2019, 20:45

Wir nehmen auch wieder mehr Bahnlärm war in letzter Zeit, aber noch deutlich unter den Extremwerten von früher. Jedenfalls scheppern bei uns noch keine Möbel und kein Geschirr.

Erklärung haben wir aber auch keine warum es jetzt plötzlich wieder lauter wurde. Temperatur und Bauarbeiten scheiden wohl aus, das sehen wir auch so. Aber auch von einer Fahrplanänderung hätte ich nichts mitbekommen.

Bleibt vorerst wohl nur abzuwarten ob es sich genauso ohne ersichtlichen Grund auch wieder beruhigt wie in der Vergangenheit...
BPL 6 - ARWAG - Bauteil I

Benutzeravatar
GilEstel
Beiträge: 49
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:55
Wohnort: Eurogate BPL 5B

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von GilEstel » So 26. Mai 2019, 11:04

Kann ich auch bestätigen - das Brummen ist wieder deutlich häufiger wahrzunehmen. Scheppern tut bei uns aber nichts. Vermute auch dass es vielleicht mit der Geschwindigkeit der Bahn zu tun hat.
lg
BPL 5B

Unclesam
Beiträge: 140
Registriert: Do 23. Feb 2012, 08:36

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von Unclesam » Sa 1. Jun 2019, 15:00

mittlerweile scheppert bei uns auch wieder gelegentlich das Geschirr, insbesondere der Plattengrill - ich frage mich wirklich woran es liegen könnte, dass es phasenweise stärker und schwächer wird...
BPL 6 - ARWAG - Bauteil I

Joule
Beiträge: 9
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 00:13

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von Joule » Di 9. Jul 2019, 23:24

In den letzten TAgen sind die Erschütterungen mittlerweile so heftig, dass selbst mein Küchentisch schon zu scheppern beginnt - vom lauten Grollen will ich gar nicht sprechen...Am stärksten sind die Erschütterungen um 22 und 52. Werde jetzt was unternehmen müssen - das kann nicht sein, dass derartige Erschütterungen im Wohngebiet hingenommen werden müssen....Sollte wer über diesbzgl. Normen / Standards / Orstüblichkeit etc. etwas wissen, wäre ich sehr dankbar....
Ein genervter Nachbar.... :shock:

charlotte
Beiträge: 99
Registriert: So 1. Sep 2013, 12:26

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von charlotte » So 14. Jul 2019, 08:54

Auf dem Gelände, wo die Schule gebaut wird, wird zur Zeit fleißig gebohrt (als ob sie nach Öl suchen würden, :-)) - vl. hat das damit zu tun?

Unclesam
Beiträge: 140
Registriert: Do 23. Feb 2012, 08:36

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von Unclesam » So 14. Jul 2019, 22:10

charlotte hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 08:54
Auf dem Gelände, wo die Schule gebaut wird, wird zur Zeit fleißig gebohrt (als ob sie nach Öl suchen würden, :-)) - vl. hat das damit zu tun?
Hm... also ich hätte in der Vergangenheit auch das Gefühl gehabt, dass es mit den Bauarbeiten auf unserem Nachbargrundstück (BAI) zusammenhängt - aber die Arbeiten für die Schule sind doch schon sehr weit vom ARWAG Gebäude weg - ich frage mich, ob das wirklich so weit noch Auswirkungen haben kann? Vor allem is es mittlerweile so schlimm wie zur heftigsten Zeit in der Vergangenheit :(

und wenn ich mir vorstelle, dass das dann bei jeder neuen Baustelle bis zum Gürtel rauf die nächsten 10 Jahre so weitergeht fange ich langsam an zu verzweifeln...
BPL 6 - ARWAG - Bauteil I

Aristea
Beiträge: 1
Registriert: Do 18. Jul 2019, 14:49

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von Aristea » Do 18. Jul 2019, 14:54

Hallo! Bei uns ist der Zuglärm mittlerweile so laut, dass sogar das Babyphone anschlägt, wenn es im Kinderzimmer aktiviert ist! Ich vermute, dass es der CAT ist, der fährt ja mit einem Tempo bei uns durch, das ist unglaublich. Letzte Woche War ich beim Bahnsteig in Schwechat, da ist er viel langsamer durchgefahren!!!
Weiß jemand, wo man sich diesbezüglich hinwenden kann? Ist wirklich schon sehr störend!!! LG

charlotte
Beiträge: 99
Registriert: So 1. Sep 2013, 12:26

Re: Bahnlärm/ - Erschütterungen

Beitrag von charlotte » So 21. Jul 2019, 11:11

Möglicherweise ist es die Kombination Bauarbeiten + unterirdischer Zug, bin aber keine Expertin. Man müsste sich mal von einem unabhängigen Geologen oder Sachverständigen für Tiefbau beraten lassen, vl. kennt ja jemanden. Bloß nicht an die Stadt Wien, die ÖBB oder die Hausverwaltungen wenden, die reden sich nur aus, ;)

Antworten